Papierlose Fertigung 4.0

So optimieren wir bei Steyr-Werner Prozesse

 

Prozessoptimierung mittels Industrie 4.0  - auch wir bei Steyr-Werner wollen Innovationen und automatisierte Prozesse voranzutreiben. Für  unsere Schlauchfertigung haben wir eine eigene Web-Anwendung entwickelt: Die digitale Fertigung. Unser Ziel: Eine papierlose Fertigung, bei der alle Informationen digital vorliegen.

 

 

Definition Papierlose Fertigung 4.0

 

Was ist unter papierloser Fertigung 4.0 zu verstehen? Der Begriff ist angelehnt an die Industrie 4.0, also digitale vernetzte Systeme, die das Zusammenspiel in Industriebetrieben ermöglichen, ohne dass es zu Systemunterbrechungen zwischen Bereichen oder in der Lieferkette kommt.

In der papierlosen Fertigung 4.0 (auch digitale Fertigung genannt) werden die einzelnen Arbeitsschritte digitalisiert und sind somit papierlos. Der Fertigungsauftrag selbst wird nicht mehr als Fertigungsschein ausgedruckt, sondern die Anforderung liegt nur mehr elektronisch vor. Diese Anforderungen werden an die Logistik zur Warenversorgung und an die einzelnen Fertigungsstationen digital verteilt.

 

In unserer Schlauchfertigung gibt es an jeder Arbeitsstation ein Tablet, auf dem die Web-Anwendung der papierlosen Fertigung läuft.

 

Unsere Hydraulikfertigung

 

In der Hydraulikfertigung produzieren wir Schlauchsysteme für die Erstausrüstung (OEM). Dabei gehen wir auf unterschiedliche Anforderungen ein und haben Expertise in den Bereichen Bergbau, Land- und Baumaschinen, Industrieanlagen, Forstmaschinen und Offshore. Mit der Marke multiCrimp bieten wir ein hochwertiges und TÜV-geprüftes Hydraulik-System. Durch die hohe Qualität der Einzelteile besitzen multiCrimp Schlauchleitungen eine längere Lebensdauer als herkömmliche Schlauchleitungen.

 

 

 

Ausgangslage

 

  • Einsatz von Papier verursacht Kosten und belastet die Umwelt
  • Hoher Administrations- & Koordinationsaufwand ➤ ein Fertigungsschein wird in jedem einzelnen Arbeitsschritt benötigt
  • Persönliche Absprachen zwischen jedem Arbeitsschritt erforderlich
  • Abhängigkeiten von einzelnen Personen ➤ Probleme bei Personalausfall

 

Vorteile der Fertigung 4.0

 

  • Geringere Kosten da weniger Papier benötigt wird
  • Umweltschutz durch Papiereinsparung
  • Größere Flexibilität in der Auftragsannahme
  • Schnellere Durchlaufzeiten
  • Nachvollziehbarkeit des Status des Produkts
  • Real-Time Dokumentation der einzelnen Arbeitsschritte
  • Web-Anwendung kann auf Tablets via Web-Browser aufgerufen werden
  • Digitale Warenversorgung: Aufträge für den Stapler werden per Tablet entgegengenommen

 

Pro Jahr sparen wir über 100.000 Blatt Papier. Das sind mehr als 1,5 Tonnen Holz.

 

 

Da auch die Warenversorgung Aufträge digital entgegennimmt, sind unsere Stapler mit Tablets ausgestattet.

Jeder Arbeitsschritt wird in Echtzeit dokumentiert.

Unsere Ware wird nun nicht mehr auftragsbezogen sondern produktbezogen erfüllt. Das heißt, sobald ein Auftrag hereinkommt, wird er in einzelne Arbeitsschritte gesplittet. So können mehrere Aufträge gleichzeitig bearbeitet werden, beispielsweise beim Schlauchschnitt. Erst im letzten Schritt, der Verpackung der Ware, werden die Arbeitsschritte wieder zu einem Auftrag zusammen geführt.

Die Web-Anwendung Digitale Fertigung für die papierlose Fertigung basiert auf HTML . Das wird für den Einsatz benötigt:

  • mobiles Endgerät (zB Tablets)
  • Web-Browser (zB Google Chrome, Mozilla Firefox, Microsoft Edge - jeweils die aktuelle Version)

 

 

 

Sie interessieren sich für die Umsetzung der papierlosen Fertigung in Ihrem Unternehmen?

Ihr Experte: René Veuc, Leitung Supply Chain Management & Operations.

 

Kontakt