eProcurement-Plattformen - Beschaffungsplattformen

Technischen Produkte von Steyr-Werner effizient einkaufen über Beschaffungsplattformen

 

eProcurement-Plattformen (auch Beschaffungsplattformen und B2B Einkaufsplattformen genannt) sind meist cloudbasierte Handelsplattformen, die eine einfache Abstimmung zwischen Lieferanten, Einkäufern und Anwendern ermöglichen. Lieferanten stellen die kundenindividuellen Sortimente auf diesen Plattformen zur Verfügung und der Kunden definiert die Prozesse. Je nach Anforderung des Kunden können komplette Beschaffungsprozesse über die B2B Einkaufsplattform abgewickelt werden. Mit einer Integration von Transaktionen ins ERP-System des Kunden werden Medienbrüche bei den Prozessen minimiert.

Jeder Bestellbedarf kann aus definierten Sortimenten oder Freitextanfragen über die Einkaufsplattform gesteuert werden. Mit Userverwaltung, Freigabe- und Genehmigungsworkflows werden standardisierte Prozesse definiert.

 

Anwendungen von eProcurement-Plattformen

eProcurement-Plattformen für professionelle Einkäufer bieten verschiedene Anwendungsmöglichkeiten:

  • Anzeige von elektronischen Katalogen von verschiedenen Lieferanten. Auf Beschaffungsplattformen können sowohl statische als auch PunchOut Anbindungen über eine OCI-Schnittstelle durchgeführt werden.
  • Abwicklung von Bestellungen und anderem Belegaustausch mit den Lieferanten (z.B. Lieferscheine, Rechnungen, …)
  • Weiterleiten von Transaktionen ins ERP-System des Kunden

eProcurement Plattformen

Nutzungsmöglichkeiten von eProcurement-Plattformen

 

Vorteile von eProcurement-Plattformen

  • Senkung von Prozesskosten
  • Eine einheitliche Benutzeroberfläche für den Kunden
  • Effiziente Zusammenarbeit mit Lieferanten
  • Beschleunigte Vorgänge und Abläufe
  • Prozesstransparenz
  • Zugriff auf mehrere Lieferantenkataloge für Angebotsvergleich
  • Weniger IT-Aufwand für Lieferantenanbindungen
  • Weniger Aufwand für die Verwaltung von Lieferantenkatalogen
  • Steyr-Werner hat jahrelange Erfahrung mit der Anbindung an eProcurement-Plattformen

 

 

Das ist beim Einsatz von eProcurement-Plattformen zu beachten:

Es gibt ein paar Argumente von Kunden gegen eine B2B Einkaufsplattform bzw. für eine eigens gemanagte Kataloganbindung ins unternehmenseigene eProcurement-System.

  • Volle Kontrolle über die Katalogdaten, die vom Lieferanten bereitgestellt werden. Der elektronische Katalog kann vom Unternehmen validiert und ggf. bereinigt werden.
  • Bei Hauptlieferanten, strategisch wichtigen Lieferanten ist eine Direktanbindung mit EDI sinnvoller.

 

Beispiele von eProcurement-Plattformen

Hier eine Auswahl von eProcurement Plattformen in alphabetischer Reihenfolge mit denen unsere Kunden aus den verschiedensten Branchen (z.B. Industrie, Gewerbe, Kommunen, …) arbeiten:

Einkaufsplattformen haben oft ergänzende Funktionen wie Lieferantenmanagement, Vertragsmanagement, Budgetverwaltung, Lagermanagement, u.v.m. Sie können auch als lokale Installation/ gehostet auf Unternehmenseigenen Servern als eProcurement System, dem ERP-System vorgelagert, eingesetzt werden und werden mittlerweile auch von Procurement-Service-Providern als Komplettpaket angeboten. Je nach Kunde ist die Ausgestaltung sehr individuell.

Unsere Experten kennen die Entwicklungen am Markt und gängige Plattformen. Durch dutzende Digitalisierungsprojekte haben wir langjähriges Know-How aufgebaut und beraten unsere Kunden von der ersten Analyse bis zur Umsetzung neuer Prozesse im Unternehmen. Sprechen Sie mit uns!

 

Unsere eBusiness-Lösungen im Überblick

6 Fragen, die ihnen helfen, die richtige eBusiness-Lösung zu finden.

 

 

 

Wollen auch Sie Ihre Prozesse optimieren?

Sprechen Sie mit uns um detaillierte Infos und Empfehlungen zu einem individuellen Lösungspaket zu erhalten und Prozesskosten zu sparen. Es lohnt sich!

Kontakt