So optimieren Sie Ihren Wareneingang [inkl. Checkliste]

Wie Sie sicher wissen, macht bei der C-Teile Beschaffung der Produktpreis nur ein Drittel der Gesamtkosten aus. Der Rest liegt in Lager- und Beschaffungskosten. Mit der Total Cost of Ownership (TCO) Bewertung berechnen wir all diese Kosten für Ihr Unternehmen und bieten individuelle und passende Lösungen für Ihre Prozessabläufe in Einkauf und Logistik. Eine davon ist die Optimierung des Wareneingangs.

Ein Großteil unserer Kunden bestellte C-Teile im Vergleich zu A- und B-Teilen sehr häufig und bei vielen unterschiedlichen Lieferanten. Die Konsequenz für den Wareneingang: viele Pakete, die in unkoordinierten Zeitabständen eintreffen und bearbeitet werden müssen. Dies kann schnell zu Ineffizienz und Überlastung führen. Daher ist der Wareneingang bei der Lageroptimierung im C-Teile Management ein wesentlicher Bestandteil.

 

Checkliste bei der Wareneingangskontrolle

Im Wareneingang soll möglichst schnell kontrolliert werden, ob die richtige Ware am richtigen Ort zur richtigen Zeit angelangt ist. Folgende Fragen helfen Ihnen bei der Überprüfung:

  • Ist die Ware angekommen?
  • Ist die bestellte Ware vollständig und ohne Beschädigungen eingetroffen?
  • Kann der Wareneingang verbucht werden?
  • Kann die Rechnungsprüfung erfolgen?
  • Wie können Lieferschein und Bestellung einander zugeordnet und im Anschluss der Rechnung hinzugefügt werden?

Das klingt in der Theorie recht einfach, kann jedoch in der Praxis zu langwierigen, komplexen und oftmals vermeidbaren Prozessen führen.

 

Prozesskosten im Wareneingang – Zeit zu optimieren?

Wir haben für Sie die einzelnen Schritte im Wareneingang mit möglichen Prozesskosten gegenübergestellt. Folgende Stationen haben Lieferungen im Wareneingang bei vielen unserer Kunden durchgemacht, bevor diese mit uns von einem papierbasierten auf einen digitalen und optimierten Wareneingang umgestiegen sind.

Die Ware trifft ein

  1. Die Ware muss entpackt werden:  oftmals ist die Ware mehrfach mit viel Füllmaterial verpackt, daher kostet dieser Vorgang Zeit.
  2. Anschließend wird die ausgepackte Ware kontrolliert: auch dieser manuelle Abgleich ist zeitintensiv
  3. Im dritten Schritt wird der Lieferschein an den Einkauf weitergeleitet. Ist der Lieferavis nicht digital, ist die Verteilung schwierig, insbesondere bei verschiedenen Standorten.  Durch die manuelle Ablage und die erhöhte Übermittlungsdauer als bei digitalen Lieferavis kommt es hier zu einer Prozessverlängerung.
  4. Nun wird der Wareneingang manuell ins ERP System übertragen: durch die händische Eingabe ist die Fehleranfälligkeit bei diesem Vorgang hoch!
  5. Im nächsten Schritt erfolgt die händische Zuordnung von Lieferschein und der ursprünglichen Bestellung. Da der Beleg auf Papier in Reichweiter der Mitarbeiter vorhanden sein muss, führt dies automatisch zu Platz- und Koordinationsproblemen.
  6. Erst jetzt wird die Ware im Werk verteilt: oftmals ist auch dies nicht so einfach, da Ware unklar beschriftet ist und so unnötige Wege für Mitarbeiter entstehen. Ist kein Platz im vorgesehenen Regal frei, werden die Artikel zwischengelagert und müssen erneut umgelagert werden. Das kostet ihr Personal sehr viel Zeit.

Der gesamte papierbasierte Wareneingangsprozess im Lager ist also sehr fehleranfällig und aufwendig: Lieferscheine, Belege oder Notizen können verloren gehen und Ihre Mitarbeiter verbringen sehr viel Zeit mit vermeidbaren Prozessen. Das muss nicht sein! Mit unseren Lösungen können Sie Prozesskosten ganz einfach senken.

 

So profitieren Sie von einem optimierten Wareneingang

Mit unseren Lösungen zur Optimierung des Wareneingang vereinfachen, reduzieren und automatisieren Sie Prozessschritte:

EDI Schnittstellen: Dokumente wie Lieferavis werden automatisiert und in Sekundenschnelle per EDI in Ihr System übertragen. Dadurch können alle berechtigten Personen (zB im Wareneingang und in der Buchhaltung) die Dokumente jederzeit einsehen, der Wareneingang wird automatisiert im ERP verbucht und es kommt zu keinen Zeitverzögerungen bzw. manuellen Eingabefehlern durch die Weiterleitung der Dokumente an den Einkauf. Der Zeitpunkt der Übermittlung erfolgt nach Ihren Wünschen: entweder live oder zum Beispiel 1-mal pro Tag.

Bestellprozess via EDI Anbindung

So funktioniert der Bestellprozess mittels EDI-Anbindung

Alles Infos zu EDI-Schnittstellen

 

Wareneingangsbuchung per Scan: Sie möchten keine EDI-Anbindung, jedoch trotzdem Prozesse automatisieren? Kein Problem! Auf Ihren Wunsch hin hinterlegen wir Ihre Artikelnummern in unseren Systemen und drucken diese als Barcode auf den Lieferschein oder die Ware selbst (zB Schütten).  Die Codes können Sie dann ganz einfach und schnell per Scan im Wareneingang verbuchen.

Bulkscan mit RFID: Gerne bauen wir eine RFID Station in Ihrem Wareneingang auf. Die gelieferte Ware gelangt gesammelt in diese Station und wird mit einem einzigen Scan erfasst. Diese Lösung eignet sich besonders bei großen Sammellieferungen.

RFID-Icon

Massenscan von Ware: RFID-Technologie macht's möglich

 

Einfache und schnelle Entnahme der Ware: Wir verpacken die Ware so wie Sie es möchten: ob fertig abgefüllt in Schütten oder als kompaktes Paket.

MehrwegverpackungLassen Sie uns gemeinsam der Umwelt etwas Gutes tun! Mit Mehrwegverpackungen vermeiden wir unnötigen Müll.

 

Sammellieferungen - Abgestimmte Lieferzeiten für eine optimierte Taktung: Damit Sie Ihre Wareannahme besser planen können, liefern wir zu vorab vereinbarten Zeitpunkten. Sie bestimmen Intervall und Termin – wir liefern. Bewährt haben sich bei unseren Kunden beispielsweise Sammellieferungen, die 2-3-mal pro Woche ankommen. So ist die Warenversorgung mit wenigen Lieferungen über die Woche verteilt.

Lieferantenkonsolidierung – Reduzierung der zu verbuchenden Wareneingänge: Mit einem breiten Sortiment von mehr als 150.000 Artikeln in den Bereichen Hydraulik, Wälzlager, Arbeitsschutz, Antriebstechnik, Industrieschläuche, Werkzeuge, Dichtungen und vielen weiteren technischen Produkten können wir einen großen Teil Ihres Bedarfs an C-Teilen abdecken. Hervorragende Beziehungen zu internationalen bedeutenden Herstellern, wie zB SKF, ergänzen unsere Kompetenz als technischer Händler. Produktharmonisierungen gehören ebenso zu unserem Lösungsportfolio: gleiche Artikel, die bislang bei unterschiedlichen Lieferanten bestellt wurden, werden nur mehr von einem Lieferanten bezogen. Ihr Vorteil: sie erhalten die Ware gebündelt von wenigen Lieferanten – und Ihre Mitarbeiter im Wareneingang werden entlastet.

Entdecken Sie unser Sortiment

Lieferung direkt an den Einsatzort:  Gerne liefern wir Ihre Ware direkt an den Einsatzort und befüllen Beschaffungsslösungen wie Kanban Regale oder Ausgabeautomaten. Kurze Wege für Ihre Mitarbeiter sind das Resultat.

Schnelle und flexible Anlieferung – in Österreich und ganz Europa: Aus unseren 8 Standorten in Österreich ist eine schnelle Anlieferung direkt in Ihre Werke möglich. Eine Zusammenarbeit auf internationaler Ebene stellt für uns, als Teil von DEXIS Europe, ebenso kein Problem dar: Die Gruppe technischer Händler zählt zu den führenden in Europa.  Viele unserer Kunden begleiten wir seit Jahren in deren Wachstum mit passenden Lösungen für jede Unternehmensgröße. Somit gehören wir zu einem Netzwerk für globale Versorgungslösungen im Bereich der Instandhaltung (MRO) und Erstausrüstung (OEM).

 

Individuelle Lösungen für unsere Kunden

Seit vielen Jahren arbeiten wir für unsere Kunden Lösungen im C-Teile Management und EBusiness aus und setzen diese um. Dabei erreichen uns die unterschiedlichsten Anforderungen, abhängig vom Digitalisierungsgrad und der Größe unserer Kunden. Für jede dieser Anforderung haben wir passende Lösungen, die sich beliebig kombinieren lassen. Unsere Erfahrung zeigt: genau diese Flexibilität schätzen unsere Kunden. Aus der Zusammenarbeit wurden oft jahrelange Partnerschaften, basierend auf gegenseitigem Vertrauen:

 

Logo der Firma bulmor

"Als Premium-Hersteller haben für uns Liefertreue, sowie qualitativ hochwertige Produkte unserer Lieferanten oberste Priorität. Steyr-Werner erfüllt unsere Ansprüche diesbezüglich bereits seit Jahren. Die umfassende Beratungskompetenz und hohe Verlässlichkeit lassen uns weiterhin auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit blicken." – Gerhald Wierer, Operations Manager bei Bulmor Industries, Premium-Hersteller von Sonder-Hubfahrzeugen

Lesen Sie, was andere Unternehmen über die Zusammenarbeit mit uns sagen

 

 

Zusammenfassung

Vergleich Standard Prozess und optimierter Prozess beim WareneingangWeniger (manuelle Schritte), weniger Fehlerquellen: optimieren Sie Ihren Wareneingang

 

 

 

Die Warenannahme kann oft umständlich, unkoordiniert und ineffizient ablaufen. Indem wir Ihren Wareneingang digitalisieren und optimieren, schaffen wir mit folgenden Lösungen Abhilfe:

  • EDI-Schnittstellen
  • Wareneingangsbuchung per (RFID)-Scan
  • Einfache und schnelle Entnahme der Ware
  • Sammellieferungen
  • Abgestimmte und getaktete Lieferintervalle
  • Lieferantenkonsolidierung
  • Lieferung direkt an den Einsatzort im Werk
  • Schnelle und flexible Anlieferung in Österreich und ganz Europa

 

 

Lassen Sie sich von unseren Experten beraten!

 

Zwei Männer in Lagerhalle  

 

Sie möchten die Prozesse in Ihrem Wareneingang beschleunigen?
Unsere Experten erarbeiten gerne ein passendes Konzept für Sie!

 

Jetzt Kontaktieren