Definition von C-Teilen

C-Teile umfassen ca. 20 % des Einkaufsvolumens, haben jedoch einen sehr hohen Beschaffungsaufwand (ca. 80%). Setzen Sie mit uns auf Versorgungssicherheit bei Ihrer C-Teile Beschaffung.

Was ist die ABC-Analyse?

 

Die ABC-Analyse  in der Materialwirtschaft untersucht Materialien hinsichtlich Verbrauchsmengen-Verbrauchswert-Verhältnis. A-, B-, und C-Teile werden folgendermaßen klassifiziert:

A-Teile: geringer Mengenanteil, hoher Wertanteil
B-Teile: mittlerer Mengenanteil, mittlerer Wertanteil
C-Teile: hoher Mengenanteil, geringerer Wertanteil

C-Teile sind unverzichtbar für jedes Unternehmen, auch wenn sie verglichen mit A- und B-Teilen einen geringen wertmäßigen Anteil haben. Sie sind essentiell für die Fertigstellung von Produkten in der Erstausrüstung (OEM). Auch in der Instandhaltung (MRO) kann es durch fehlende C-Teile zu Maschinenausfällen und damit Produktionsstillstand kommen. Für einen reibungslosen Produktionsablauf spielen sie also eine sehr wichtigen Rolle.

Was sind C-Teile?

 

C-Teile haben einen geringen Teilewert, hohen Beschaffungsaufwand und dadurch hohe Beschaffungskosten. Sie umfassen Normteile, Hilfs- und Betriebsstoffe, Verbrauchsmaterialien und Kleinteile.

 

C-Teile: hoher Beschaffungsuafwand, geringer Teilewert

C-Teile umfassen ca. 20 % des Einkaufsvolumens, haben jedoch einen Beschaffungsaufwand von ca. 80%.

 

Beispiele für C-Teile im technischen Handel

Da C-Teile nach ihrem Wert definiert werden, gibt es natürlich in jedem Unternehmen unterschiedliche C-Teile. Trotzdem gibt es einige klassische Beispiele im technischen Handel:

 

Normteile

Schrauben, Dübel
Nieten, Muttern

zum Webshop

Der Fischerbolzen FBN II ist ein typisches Normteil

Materialien zur Instandhaltung

Werkzeuge, Arbeitsschutz
Ersatzteile

zum Webshop

Arbeitshandschuhe können zu C-Teilen im Betrieb zählen

Verbrauchsstoffe

Schmiermittel, Öle,
Klebstoffe, Reinigungsprodukte

zum Webshop

multiCrimp Schmierstoff für Hydraulikverbindungen

 

 

Zusammenfassung: Eigenschaften von C-Teilen

  • Die Klassifizierung von C-Teilen erfolgt über die ABC-Analyse
  • C-Teile können Hilfs- und Betriebsstoffe, Normteile und Verbrauchsmaterialien sein
  • Sie haben einen geringen Teilewert

 

 

C-Teile Management: Die Lösung für Sie?

Der Aufwand für die Beschaffung ist bei C-Teilen sehr hoch im Gegensatz zum Wert. Das bedeutet: hohe Prozesskosten und Personalaufwand im Einkauf, für das Handling und die Lagerung. Setzen Sie ihre Personalressourcen in Ihrem Kerngeschäft ein – wir lösen für Sie die Beschaffung und Lagerung Ihrer C-Teile mit unseren Lösungen im C-Teile Management.

Ist es Zeit für eine Optimierung Ihrer C-Teile Beschaffung? Finden Sie es heraus und beantworten Sie diese 5 Fragen!

  1. Sie möchten Kosten im Einkauf sparen?
  2. Ihr Einkauf soll schneller abgewickelt werden?
  3. Sie möchten die Teilevielfalt und gleichzeitig die Anzahl der Lieferanten reduzieren?
  4. Der Lagerbestand soll verringert werden?
  5. Die Prozesse in Einkauf, Logistik und Produktion sollen verbessert und dadurch Kosten gespart werden?

Wenn Sie eine dieser Fragen mit Ja beantwortet haben, ist es an der Zeit Ihre C-Teile Beschaffung zu optimieren!